Der erste Samstag im Monat - Mittagszeit - die Sirene geht. Allerdings handelte es sich an diesem 7. Oktober 2017 um keinen Probealarm, sondern um einen Ernstfall. Mit dem Alarmstichwort "Auslaufende Betriebsstoffe" wurden wir im Auftrag der Polizei alarmiert.

Kurz vorher kam es auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Albertsreuth und Benk zu einem Verkehrsunfall. Ein Pkw-Fahrer kam rechts von der Fahrbahn ab, striff einen Baum und kam einige Meter später an einem zweiten Baum zum Stehen. Ein Rettungswagen war schnell alarmiert und vor Ort, genaus so wie die Polizei. Der Unfallfahrer konnte ohne Probleme aus dem Auto befreit werden und wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Kameraden der Feuerwehr Hallerstein, die als wasserführendes Fahrzeug alarmiert wurden, sowie unsere Feuerwehr als örtlich zuständige sicherten die Unfallstelle ab. Das Fahrzeug hatte nur noch Schrottwert und wurde dann abgeschleppt.

Betriebsstoffe sind aber nicht ausgelaufen und wir mussten in das Unfallgeschehen nicht mehr eingreifen. Nach einer dreiviertel Stunde konnten wir die Unfallstelle wieder verlassen.

Verkehrsunfall bei Albertsreuth

Am 14. Januar 2016 heulten in Albertsreuth und Götzmannsgrün kurz nach Mittag die Sirenen auf. Bei der Integrierten Leitstelle Hochfranken ging ein Anruf ein. Der Anrufer meldete eine starke Rauchsäule aus dem Wald Richtung Förmitzspeicher. Er stand auf dem Berg bei Wölberbach Richtung Seulbitz. Alarmiert wurden neben unserer Feuerwehr noch die Nachbarwehren aus Hallerstein und Weißdorf. Trotz intensiver Suche zuerst im Götzmannsgrüner Wald sowie im Anschluss im Wald oberhalb von Hallerstein konnte keine Rauchentwicklung und auch kein Brand lokalisiert werden. Alarmiert wurde auch ein Krankenwagen und die Polizei, die mit einer Streife aus Hof kam.

Einsatz in Götzmannsgrün am 14. Januar 2016

Nachdem kein Einsatzort ausgemacht wurde, wurde mit Absprache der Polizei der Einsatz beendet.

Kurz nach viertel neun wurde unsere Feuerwehr zu einem Brandeinsatz nach Bärlas mittels der beiden Dorfsirenen alarmiert. In Bärlas ist ein Dachstuhl in Brand geraten sei; über Bewohner in dem Objekt konnte der Mitteiler keine Angaben machen.

Brand in Bärlas 19.12.2015

Am Sonntag, den 23. August 2015 dürften die meisten von uns schon in den Vormittagsstunden von dem Großbrand bei Schwarzenbach am Wald im Radio gehört haben.

Um 23.01 Uhr ging in der Leitstelle Hochfranken eine Alarmmeldung ein, die einen Brand im Sägewerk Heinrich Ströhla meldete. Aufgrund des Brandausmaßes wurde der Brand, den zeitgleich auch die Brandmeldeanlage zur Leitstelle gesendet hatte, kurze Zeit später auf die höchste Alarmstufe B7 angehoben. Noch in der Nacht rief der Landkreis Hof einen Katastropheneinsatz - den ersten seit dies im Jahr 1970 möglich ist - aus.

Rauschenhammermühle - Großbrand wurde zum Katastrophenfall

Unsere Wehr

Kommandant: Michael Köppel
Stellvertreter: Daniel Schaller
gegründet:
11. Januar 1891
aktive Mitglieder: 26
weibliche Mitglieder: 4
Feuerwehranwärter: 1 + 4

Michael Köppel neuer Kommandant der Wehr

Unser Nachwuchs 2018

Seefest 2018

Herzlich Willkommen zum Seefest am Förmitzspeicher 2018

Nächste Termine

  • 06.05.2018 - Funkübung
  • 15.05.2018 - Aufbau Festzelt
  • 20.05.2018 - Katastrophenschutzübung
  • 21.05.2018 - Seefest am Förmitzspeic...
  • 22.05.2018 - Seefest am Förmitzspeic...

Löschblättla der Freiwilligen Feuerwehr Albertsreuth-Götzmannsgrün


(c) Freiwillige Feuerwehr
Albertsreuth-Götzmannsgrün e. V.
2003 - 2018