Drei altersbedingte Verabschiedungen von langjährigen Feuerwehrkameraden und vier Neueintritte von Jugendlichen standen in diesem Jahr im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Albertsreuth-Götzmannsgrün. Der Albertsreuther Helmut Schaller und die beiden Götzmannsgrüner Helmut Rosemann und Gerhard Raithel mussten im vergangenen Jahr den aktiven Feuerwehrdienst nach jeweils fast 49 Dienstjahren beenden, da alle drei 65 Jahre alt wurden und sie somit nach den Statuten der Bayerischen Feuerwehrgesetzes keinen aktiven Dienst mehr leisten dürfen. Helmut Schaller war von 1977 bis 1994, also 17 Jahre Stellvertreter des Kommandanten. Des Weiteren übte er sechs Jahre das Amt des 2. Vorsitzenden im Feuerwehrverein aus. Helmut Rosemann besuchte 1973 den Maschinistenlehrgang und stand der Feuerwehr in dieser Funktion über seine lange Dienstzeit zur Verfügung. Auch Helmut Rosemann engagierte sich sechs Jahre als Beisitzer im Feuerwehrverein. Gerhard Raithel absolvierte 1975 ebenfalls die Ausbildung zum Maschinisten an der Feuerwehrschule und konnte sein Wissen, genauso wie Helmut Schaller und Helmut Rosemann bei zahlreichen Übungen und Einsätzen unter Beweis stellen. Gerhard Raithel übte zusätzlich 30 Jahre lang, von 1972 – 2002, sehr engagiert das Amt des Schriftführers der Feuerwehr aus, so lange wie kein anderer vor ihm. Alle drei waren in der ersten Löschgruppe der Feuerwehr, die 1984 die Endstufe der Leistungsprüfung Wasser erreichen konnte. Kommandant Michael Köppel bedankte sich in seiner Laudatio ganz herzlich für den jahrzehntelangen Einsatz und wünsche ihnen auch im Feuerwehrruhestand Gesundheit und alles Gute.


Unsere drei ausgeschiedenen Feuerwehrkameraden Helmut Schaller, Helmut Rosemann und Gerhard Raithel zusammen mit (von links) Kreisbrandmeister Jörg Frisch, Kreisbrandinspektor Thomas Reuther sowie den beiden Kommandanten Michael Köppel und Daniel Schaller

Im vergangenen Jahr waren wir mit dem Feuerwehrverein erstmals bowlen gewesen, nachdem wir jahrelang gekegelt haben. Dies ist so gut angekommen, dass wir uns in diesem Jahr wieder fürs Bowlen entschieden haben. 20 Mitglieder und Freunde des Vereins trafen sich am Samstag, den 16. Februar 2019 im Bowlingcenter Strike in Hof. Es wurde drei Runden gebowlt, manche Kugel traf das Ziel ganz gut, die andere irgendwie und auch die ein odere andere Kugel rollte schön gemütlich die Rinne hinab an den Kegeln vorbei.. Nach fast vier Stunden löste sich die Gruppe nach einem entspannden Abend wieder auf. Schau mer mal obs im nächsten Jahr wieder zu kegeln geht oder ob eine dritte Auflage Bowling folgt.

Bowlingabend in Hof

Am naßkalten 26. Januar 2019 machte sich eine stattliche Gruppe von Albertsreuth über Götzmannsgrün nach Völkenreuth. Nach einer Wanderung durch Eis, Wasser und Schnee wurde es dann ein gemütlicher Abend im Völkenreuther Wirtshaus.

Winterwanderung nach Völkenreuth

Wenn es aufs Jahresende zugeht und die stade Zeit gekommen ist, gehts bei uns im Feuerwehrverein nocheinmal gemütlich zu. Zu unserem diesjährigen vorweihnachtlichen Vereinsessen haben wir nach Oberkotzau und die dortigen Schloßstuben eingeladen. Fast 60 Mitglieder und Freunde der Feuerwehr sind dieser Einladung gefolgt und nach ein paar Dankesworten des Vorsitzenden Daniel Schaller wurde auch schon das Essen serviert. Im Anschluss ging es bei ein paar Bingorunden noch lustig zur Sache und bei netten Gesprächen endete dann der Abend - bei dem Einem eher - beim Anderen später...

Vereinsessen 2018 in Oberkotzau

Nachdem wir in den letzten beiden Jahren als Ziel unserer Feuerwehrausflüge jeweils Weihnachtsmärkte zur Adventszeit ausgegeben haben, stand in diesem Jahr eine geschichtliche Weiterbildung und Auffrischung auf dem Reiseplan. Wir nahmen an einer Grenzlandfahrt vom Deutsch-Deutschen Museum Mödlareuth bis nach Blechschmidtenhammer im Frankenwald teil. In Hof haben wir mit dem fast vollbesetzten Bus Herrn Alfred Eiber aufgenommen. Der ehemalige Grenzpolizist bietet sein einigen Jahren diese Fahrten an und konnte voller Engagement von vielen Grenzgegebenheiten erzählen, die er selbst miterlebten musste oder durfte.

Nach einer unterhaltsamen Fahrt von Hof nach Mödlareuth, bei der viele Fotos gezeigt wurden, und Herr Eiber viele interessante Informationen preis gab, war der erste Weg in die Fahrzeughalle des Museums.

Ganz stark konnten wir uns in diesem Jahr auf dem Schwarzenbacher Wiesenfest präsentieren. Mit 28 Teilnehmern!!! liefen wir beim Vereinswiesenfestumzug am Freitag, den 13. Juli 2018 mit. Die Strecke führte uns wieder gewohnt durch die Stadt zum Wiesenfestplatz. Dort angekommen konnten wir bei angenehmen Temperaturen einen schönen Abend verbringen.

Vereinswiesenfestumzug 2018 in Schwarzenbach

In diesem Jahr haben wir mit den Mitgliedern und Freunden der Feuerwehr wieder eine Sonnwendfeier abgehalten. Es wurde in diesem Jahr in zweierlei Hinsicht geibbert. Erstens lagen die Temperaturen nur knapp über 10 Grad und zum zweiten konnten wir das deutsche Fußball-WM-Team im zweiten Gruppenspiel gegen Schweden anschauen, welches erst in der 95. Minuten gewonnen werden konnte.

Es gab Hertels Hähnchen und unsere Damen präsentierten verschiedene Salate und Nachspeisen. Es war zwar frisch aber am Feuer doch sehr heimilig. Es war ein schöner Abend in Götzmannsgrün

In diesem Jahr konnten wir an beiden Pfingstfeiertagen bei idealem Festwetter unser 37. Seefest am Förmitzspeicher feiern. Unsere zahlreichen engagierten und fleißigen Helfer konnten viele Gäste am schönsten Platz am Förmitzspeicher begrüßen.

Die traditionelle Sau vom Spieß war abends wieder das Besuchermagnet schlechthin und auch sonst wurden mit Bratwürsten, Steaks, Fisch- und Lachssemmeln, Kochkäse und so manchen mehr viel kulinarisches für die Gäste geboten. Die Aussicht zum Förmitzspeicher war natürlich gratis dabei und ist einmalig.

Mit einem kurzweiligen Festgottesdienst, gehalten vom Hallersteiner Pfarrer Daniel Lunk, begann am Sonntagmorgen das Seefest. Die Kuchenbäckerinnen und Kuchenbäcker haben sich auch in diesem Jahr wieder ins Zeug gelegt und es wurden Kuchen gebacken - einer schöner als der andere. Für die musikalische Unterhaltung sorgen am Sonntag "Engel & Schatz" und am Montag "Die Oberkracher - Hansi & Siggi".

Unser Feuerwehrverein

Vorsitzender: Daniel Schaller
gegründet:
30. März 1984
e. V. seit: 17. Juli 2008
Vereinssitz: Götzmannsgrün
Mitglieder: 62

Nächste Termine

  • 31.03.2019 - Übung am Gerätehaus
  • 07.04.2019 - Übung am Gerätehaus
  • 13.04.2019 - Leistungsprüfung
  • 05.05.2019 - Übung am Gerätehaus
  • 19.05.2019 - Funkübung

Löschblättla der Freiwilligen Feuerwehr Albertsreuth-Götzmannsgrün


(c) Freiwillige Feuerwehr
Albertsreuth-Götzmannsgrün e. V.
2003 - 2019