Seit 2015 nehmen in jedem Jahr einige Kameraden der Freiweilligen Feuerwehr Albertsreuth-Götzmannsgrün an der THL-Leistungsprüfung der Feuerwehr Schwarzenbach teil. In diesem Jahr waren der stellvertretende Kommandant Daniel Schaller, der Gerätewart Florian Kießling sowie Simone Kießling an der Reihe und nahmen sich die Zeit für die Übungseinheiten und für die Abnahme.

Auch in diesem Jahr übten die Feuerwehren "Schwarzenbach-Süd" wieder zusammen anlässlich der Feuerwehraktionswoche 2019. Unter der Federführung der Förmitzer Feuerwehr wurden wir neben der Feuerwehr Hallerstein zum Anwesen 3 nach Förmitz alarmiert. Angenommenes Brandobjekt war der Hühnerstall mit einer vermissten Person. Die Person wurde mit Atemschutzgeräteträgern im Holzbau gesucht und auch gefunden. Wir bauten eine Wasserversorgung vom Hydranten vor Edwin Popps Anwesen auf. Förmitz legte zwei Leitungen zum Brandobjekt. Mit der ersten wurde eine Wasserversorgung für den Innenangriff sowie zur Brandbekämpfung von außen aufgebaut und mit der zweiten wurde eine Riegelstellung zum Nachbargebäude bereitgestellt. Die Hallersteiner legten eine Schlauchleitung vom Dorfteich weg und bekämpften auch den Brand von außen.

Brandschutzwoche 2019

Den diesjährigen Jugendleistungsmarsch des Kreisfeuerwehrverbandes Hof haben die Kameraden der Feuerwehr aus Martinlamitz durchgeführt. Die einzelnen Stationen wurden dann von den Ortsfeuerwehren aus dem Schwarzenbach-Oberkotzauer Bereich besetzt. Unsere Aufgabe war der Bereich "Knoten & Stiche", den wir zusammen mit den Helmbrechtser Kreisbrandmeister Tobias Wunner begleitet haben.

Der 19. Halbmarathon der Turnerschaft Schwarzenbach führte auch in diesem Jahr wieder durch Götzmannsgrün. Neben der Verkehrsabsicherung in Götzmannsgrün waren wir in diesem Jahr erstmals auch für die Getränkeversicherung der Läufer zuständig.

Seit Beginn des Handwerkerfestes in Hallerstein sind wir für unsere Nachbarfeuerwehr selbstverständlich da, wenn es um die Verkehrsabsicherung des Parkplatzes bzw. der Parkplatzes geht. Auch in diesem Jahr konnten wir die Hallersteiner Kameraden der Feuerwehr und des Heimat- und Kulturvereins wieder dabei unterstützen. Zusammen mit der Feuerwehr Förmitz haben wir von früh an bis in den späten Nachmittag dafür gesorgt, dass es sicher auf dem Parkplatz zugegangen ist.

An Pfingstmontag fand traditionell wieder eine Funkübung auf den Dienstplan der Schwarzenbacher und Oberkotzauer Feuerwehren. Diesesmal wurde unter der Leitung von Kreisbrandmeister Jörg Frisch und dem Schwarzenbacher Kommandanten Roland Fuchs eine Einsatzführungsstelle aufgebaut und mit dieser ein Einsatzszenario geübt. Es wurden eine Unwetterfront angenommen, bei der an verschiedenen Stellen zeitunkrtische Einsätze wie vollgelaufene Keller oder Bäume, die über die Straße lagen, disponiert und abgearbeitet werden mussten.

Bei dieser Übung waren alle Feuerwehren im Einsatz und es sollte so auch der Funkverkehr mit verschiedenen Gruppen geübt und trainiert werden.

Unsere Wehr, verstärkt durch drei Kameraden aus Langenbach, wurde zur Lorenz-Summa-Straße beordert, wo es verschiedene kleinere Einsätze zu erledigen gab. Um 11 Uhr war die Übung nach einer abschließenden Besprechung im Schwarzenbacher Gerätehaus zu Ende.

Am 29. Mai 2019 war es wieder soweit. Unsere Albertsreuth-Götzmannsgrüner Wehr war in diesem Jahr Ausrichter der traditionellen Gemeinschaftsübung mit den Feuerwehren Förmitz und Hallerstein. Angenommenes Brandobjekt war eine Scheune im Norden Götzmannsgrün. Die Meldung der Leitstelle lautete "Brand einer Scheune - eine Person vermisst". Unter Einsatzleiter Michael Köppel und Gruppenführer Jörg Hartwich konnte eine erste Schlauchleitung vom Hydranten aus gelegt werden. Die Hallersteiner Wehr retteten die vermisste Person und konnten diese fachmännisch versorgen. Die Feuerwehr aus Förmitz sorgte mit zwei B-Leistungen für die nötige Wasserzufuhr für das Hallersteiner Auto. Desweiteren stellten sie ein Hydroschild auf, mit dem sie das Nachbargebäude abschirmte.

Unter den Augen von Kreisbrandmeister Jörg Frisch und den federführenden Kommandanten Roland Fuchs wurde der Einsatz routiniert abgearbeitet, was in der anschließenden Besprechung deutlich wurde.

Ein gemeinsamer Gedanktenaustausch rundete dann den Abend ab.

Seit 52 Jahren steht die Leistungsprüfung mindestens alle zwei Jahre auf dem Dienstplan der Freiwilligen Feuerwehr Albertsreuth-Götzmannsgrün. So hat sich in all den Jahren viel Routine entwickelt. Aber in diesem Jahr lag ein Hauch von Neuem vor der Abnahme in der Luft. Schon seit dem Jahre 2000 wurde die Leistungsprüfung in drei Varianten aufgeteilt. Nun war es möglich neben die Wasserentnahme von einem offenen Gewässer auch vom Hydanten sicherzustellen. Diese Möglichkeit haben wir in diesem Jahr erstmals genutzt und so den routinierten Ablauf abgeändert und der neuen Varianten angepasst.

Unsere Wehr

Kommandant: Michael Köppel
Stellvertreter: Daniel Schaller
gegründet:
11. Januar 1891
aktive Mitglieder: 27
weibliche Mitglieder: 6
Feuerwehranwärter: 6

Unser Nachwuchs 2018

Nächste Termine

  • 20.11.2019 - Unterricht
  • 23.11.2019 - Vereinsessen
  • 13.12.2019 - Unterricht

Löschblättla der Freiwilligen Feuerwehr Albertsreuth-Götzmannsgrün


(c) Freiwillige Feuerwehr
Albertsreuth-Götzmannsgrün e. V.
2003 - 2019